40. Todestag von Elvis Presley

Elvis Presley's 40. Todestag


Am Dienstag 16. August 1977 starb in Memphis Tennessee, das in den Südstaaten der USA liegt, der Amerikanische Sänger und Entertainer Elvis Presley. Mit nur gerade 42 Jahren verstarb der König des Rock'n'Roll unerwartet an Herzversagen. Ich zählte knapp 11 Jahre, als die Nachricht am Mittwoch 17. August die Presse-, Radio- und Fernsehlandschaft dominierte und ich verfolgte das Geschehen gebannt auf allen Kanälen. Kurz vor Ende der Sommerferien geschah dieses bewegende Ereignis, das in der Musikwelt hohe Wellen schlug. Die Zeitungen informierten täglich und das Bild von Elvis Presley zierte etliche Zeitschriften.

Dieses Jahr jährt sich dieses für Rocknroll Fans und Musikfreunde der ersten Stunde traurige Ereignis zum 40sten mal. Viele Fans werden nach Memphis Tennessee an die Grabstätte im Meditation Garden seines Anwesens Graceland am Elvis Presley Blvd. reisen und seiner Musik und seinem Schaffen erinnern.

Elvis Presley 1970


Photo by Ollie Atkins, chief White House photographer at the time. [Public domain]

Elvis Presley Fan DJ Alexander


Der Tod von Elvis Presley veränderte mein junges Leben und ich sammelte jeden Zeitungsschnipsel oder hörte die zwei Singles, die meine Mutter auf ihrem (nicht mehr funktionierenden) Kofferplattenspieler an, in dem ich diese versuchte mit 45 Touren per Hand zu drehen. Das war unbewusst die erste Berührung einer Schallplatte und ich "legte" also schon auf. Zu Weihnachten 1977 gab es dann einen neuen Plattenspieler (Dual Kofferplattenspieler) und die Doppel LP Elvis' 40 Greatest Hits von Arcade.

Talentwettbewerb Gewinner


Als im Sommer des kommenden Jahres meine Eltern in den Ferien weilten, meldete ich mich ohne deren Wissen an einem Talentwettbewerb der Zeitschrift "Das Gelbe Heft" an. Dieses Heftli das ich bei meiner Grossmutter gesehen hatte, ist heute als Schweizer Familie bekannt. Im Herbst des Jahres 1978 fuhr die Familie Näpflin aus Stans nach Romanshorn am Bodensee und ich ersang mit dem Lied Tutti Frutti den ersten Rang. Im November 1978 erschien eine Doppelseite mit der passenden Homestory dazu.
Homestory DJ Alexander

Homestory hier als pdf downloaden


Reise nach Memphis zu Elvis' Graceland


In der Homestory erwähne ich, dass es mein Wunsch ist Elvis Presley's letzte Ruhestätte in Memphis zu besuchen. Knapp 9 Jahre nach Erscheinen dieser Homestory reiste ich mit 21 Jahren via New York nach Memphis und erwies meinem Idol die letzte Ehre. Seither bin immer wieder nach Memphis gereist, denn ich wolte "Uf U Dervo". 1989 bereiste ich ein ganzes Jahr in den USA und blieb 6 Monate davon in Memphis, wo ich u.a. für 2 Wochen als unbezahlter Tourguide im Graceland arbeitete, in der Hoffnung für immer in den USA bleiben zu können. Nach einem Jahr US-Aufenthalt brach ich meine Zelte dort ab. Genährt von vielen schönen Momenten und vielen Erfahrungen. Und die Musik, nicht nur die von Elvis Presley, ist heute Teil meines Berufs.